+-

Surroundings


MADEIRA - EINE INSEL MIT VIELEN PERSÖNLICHKEITEN

Es muss ungefähr das Jahr 1425 gewesen sein. João Gonçalves Zarco, Kapitän im Auftrag der portugiesischen Krone, hatte 900 Kilometer vor der Küste im Atlantik ein Inselchen entdeckt, das er zuerst für eine rätselhafte Wolke hielt. Wegen seiner dschungelartigen Wälder nannte Zarco das Eiland »Ilha da Madeira«, Insel des Holzes.

Die zu Portugal gehörende Insel liegt rund 1000 km südwestlich der Landeshauptstadt Lissabon und etwa halb so weit westlich von Marokko im Atlantik. Als „Blumeninsel“ ist Madeira ebenso bekannt wie als Ruhestätte des letzten Kaisers von Österreich, Karl I. Berühmte Persönlichkeiten hat es immer schon hierher gezogen, wenn es im Fall von Kaiser Karl auch nicht ganz freiwillig war. So soll sich angeblich Wladislaus, König von Polen, Ungarn und Kroatien, 1444 nach der Schlacht von Warna hier unter dem Namen Henrique Alemão niedergelassen haben. Der spätere Entdecker Amerikas, Christoph Kolumbus kam auf seiner Reise ebenfalls hier vorbei. Der ehemalige britische Premier Winston Churchill logierte im Hotel Reid’s Palace in Funchal, während die Beatles mit ihrer Yacht im Hafen der Hauptstadt vor Anker gingen. Berühmtester Sohn Madeiras ist der Fußballstar Cristiano Ronaldo, der 1985 in Funchal geboren wurde.

VIDEO: Die Insel Madeira von Christian Mühlhauser

Impressionen

>

Madeira erkunden

>

Buchung

>